Uncategorized

Die eigene Buchandlung – Traum oder Alptraum? Petra Hartlieb – Meine wundervolle Buchhandlung

Eine Liebeserklärung an das Buch und die Buchhändler  

Titel: Meine wundervolle Buchhandlung
Autoren/Herausgeber: Petra Hartlieb
DuMont Buchverlag
Link zur Verlaggseite

Ausgabe: 2. Auflage

ISBN/EAN: 9783832163433

Seitenzahl: 208
Format: 19 x 12,5 cm
Produktform: Taschenbuch/Softcover
Sprache: Deutsch

„….weiterzumachen in Zeiten, in denen so anachronistische
Läden wie unserer ein Mal pro Woche tot gesagt werden. Weitermachen, weil uns nichts
anderes übrig bleibt, weil wir nichts besser können, weil wir nichts lieber tun.“ -Petra Hartlieb

Jetzt sitze ich hier und möchte eigentlich nur eine kurze Buchvorstellung schreiben, da stolpere ich über den Link der Verlagsseite auf den Buchtrailer, in dem die Autorin ihr Buch und ihre Buchhandlung(en) vorstellt und bin auf einmal tief gerührt. 
Ja, sie hat es gemacht. Das, wovon alle Buchverrückten mindestens einmal geträumt haben: Eine eigene Buchhandlung haben, den ganzen Tag von Büchern umgeben zu sein und mit (meist) netten Menschen die Begeisterung für das gedruckte Wort zu teilen.    
Und diese Begeisterung und Liebe zu ihrem Beruf ist in dem Video und dem gesamten Buch spürbar. 

Inhaltsbeschreibung von der Verlagsseite:
Petra Hartlieb lebt gemeinsam mit ihrer Familie in und über einer
Buchhandlung. Ihrer eigenen. Aus einer Schnapsidee heraus bemühte sie
sich im Urlaub gemeinsam mit ihrem Mann um eine gerade geschlossene
Traditionsbuchhandlung in Wien. Von einem auf den anderen Tag kündigte
sie ihren Job und begann mit ihrer Familie ein neues Leben in einer
neuen Stadt, ohne zu wissen, worauf sie sich einlässt. Im Herzen ist
Petra Hartlieb noch immer Hippie geblieben, auf dem Papier ist sie aber
nun schon seit zehn Jahren Unternehmerin.

In diesem Buch erzählt sie ihre eigene Geschichte und die ihrer
Buchhandlung. Einer Buchhandlung, die zum Wohnzimmer für die eigene
Familie wird, und zum Treffpunkt für die Nachbarschaft. Mit Stammkunden,
die zu Freunden werden, und Freunden, die Stammkunden sind. Petra
Hartlieb erzählt in einem schlagfertigen und humorvollen Ton, der jede
Zeile zu einem großen Vergnügen macht und jedes Kapitel zu einer
Liebeserklärung an die Welt der Bücher.

In einem sehr humorvollen und kurzweiligen Ton erzählt Petra Hartlieb von dem Abenteuer der Verwirklichung ihres Lebenstraums, bei dem es allerdings auch nicht an Momenten des (Ver-)Zweifelns fehlt. 16-Stunden-Tage, die Ungewissheit, ob am Ende des Jahres genug Bücher verkauft wurden um alle Ausgaben decken zu können, dabei noch einen Umzug und den Umbau der über der Buchhandlung liegenden Wohnung sowie die Erziehung der Kinder zu managen stellt Petra Hartlieb und ihrem Mann vor ziemliche Herausforderungen. 
Aber mir hat es unheimlich viel Spaß gemacht mitzuerleben, wie das alles letztlich zum Erfolg führt. Ich lege dieses Buch allen Buchliebhabern wärmstens ans Herz. 
Und nach der Lektüre wird wohl kein Leser mehr mit guten Gewissen bei amazon oder ählichen Händlern bestellen können, denn ein Buch bis zum nächsten Tag bestellen (sogar nach Hause liefern lassen), das kann man auch bei jedem Buchhändler vor Ort, bei den meisten sogar mittlerweile auch über das Internet. Dazu bekommt man, wenn man möchte, gerne Buchempfehlungen, die nicht auf Algorithmen, sondern auf Erfahrung beruhen. Außerdem kann man die vielen zusätzlichen Leistungen wie Lesungen, Signierstunden etc., die es eben nur in der Buchhandlung gibt, nutzen und sich mit Gleichgesinnten persönlich austauschen. 
Also: Auf zum nächsten Buchhändler und das tolle Buch von Petra Hartlieb besorgen oder zur Not hier bestellen: www.buchhandel.de 
Und als wäre die Verwirklichung eines Lebenstraumes nicht genug, hat Petra Hartlieb sich auch noch den zweiten erfüllt: Das eigene Buch im eigenen Buchladen verkaufen! Seit ein paar Jahren veröffentlich sie zusammen mit ihrem Kollegen Claus-Ulrich Bielefeld im diogenes-Verlag eine Krimi-Reihe

Und wer mal in Wien ist kann die Buchhandlungen Hartlieb selber besuchen und sich von der Begeisterung anstecken lassen.

Zur kunstvollen Internetseite der Buchhandlung geht es hier. 

Ich wünsche Petra Hartlieb und allen anderen Buchhändlern, dass sie weiterhin von ihrer Arbeit leben können und uns dieses wichtige Kulturgut noch lange erhalten bleibt.  
 
Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply