Aktionen, Top Ten Thursday

TTT #7 10 Bücher, auf die ich mich in 2016 freue, die aber noch nicht erschienen sind

 TTT2016-1TTT2016-2

Eigentlich wollte ich diese Woche bei der Aktion aussetzen, da es eigentlich bisher noch keine konkreten Wunschbücher gibt, auf die ich dringend warte. Dazu ist mein SUB eigentlich auch viel zu hoch. Dann habe ich mich aber durch ein paar Verlagsvorschauen geklickt und bin doch auf einige interessante Titel gestoßen, die ich mir auf jeden Fall näher anschauen werde. Bei einigen werde ich vermutlich erst mal die ersten Rezensionen abwarten.
Bei der Gelegenheit: Kennt ihr eine Seite, auf der die Verlagsvorschauen zusammengefasst sind? Sich einzeln durch die verschiedenen Verlage zu klicken ist ziemlich mühsam.
Alle Einzelheiten zur TTT-Aktion von  Steffis-Bücherbloggeria
findet ihr hier.

Hier also meine Liste:

Erscheinugstermin: 01.02.2016
Titel: Grün ist die Hoffnung
Verlag: Carl Hanser
Autoren/Herausgeber: T.C. Boyle
Übersetzer: Dirk van Gunsteren
ISBN/EAN: 9783446245945
Originaltitel: Budding Prospects
Originalsprache: Englisch
Seitenzahl: 384
Sprache: Deutsch
Link zur Verlagsseite


Inhaltsbeschreibung von der Internetseite des Hanser-Verlages:

Der Boyle-Klassiker. „Verboten geil.“ (Playboy)
Felix Nasmyth hat alles hingeschmissen: Er ist raus aus
Kinderchor und Schulorchester, hat der Kirche den Rücken gekehrt, das
Studium abgebrochen, geheiratet und sich scheiden lassen. Jetzt mühen er
und seine Freunde sich in den abgelegenen Bergen von Kalifornien einen
ganzen Sommer lang mit dem Anbau von Hanf ab. Danach wollen sie ernten
und eine halbe Million Dollar einsacken. Doch sie haben nicht mit
schnüffelnden Nachbarn, sintflutartigen Regenfällen, Felix‘ neuer Liebe
und einem lästigen Drogenfahnder gerechnet … Dreist, witzig und
spannend: Die Neuübersetzung dieses Romans über drei schräge Typen und
ihren Traum vom leichten Geld hat alles, was einen echten Boyle
ausmacht.

Erscheinungstermin: 09.05.2016
Verlag: Heyne Hardcore
Titel: Fremdes Land
Autoren/Herausgeber: James Lee Burke
Übersetzer: Ulrich Thiele

ISBN/EAN: 9783453270152
Originaltitel: Wayfaring Stranger
Originalsprache: Englisch

Seitenzahl: 576
Format: 20,6 x 13,5 cm
Sprache: Deutsch

Inhaltsbeschreibung von der Verlagsseite Heyne Hardcore:
Texas im Jahr 1934: Weldon Holland fristet in der ländlichen Ödnis ein
perspektivloses Dasein. Einzig das Gangsterpärchen Bonnie und Clyde, das
nach einem Bankraub auf dem Grundstück campiert, durchbricht die
Monotonie. Zehn Jahre später überlebt Weldon als Leutnant nur knapp die
Ardennenoffensive und rettet die jüdische Kriegsgefangene Rosita
Lowenstein vor dem Tod. Zurück in Texas steigt er ins boomende
Ölgeschäft ein, wo er bald in ein gefährliches Spiel aus Intrigen,
Korruption und Machtstreben verwickelt wird.

Erscheinungstermin: 09.02.2016
Verlag: Mare-Verlag
Titel: Im Himmel gibt es Coca-Cola
Autoren/Herausgeber: Christina Nichol
Übersetzer: Rainer Schmidt
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783866482340

Seitenzahl: 448
Format: 21 x 13,3 cm
Gewicht: 618 g
Sprache: Deutsch
Link zur Verlagsseite
Leserunde bei lovelybooks

Inhaltsbeschreibung von der Internetseite des mare-Verlages:

Georgien, 2002: Die Kommunisten sind schon lange fort, aber besser
geworden ist trotzdem nichts. Es gibt kaum Arbeit, und wenn es Arbeit
gibt, gibt es keinen Lohn. Und wenn es doch Lohn gibt, dann liegt das
daran, dass die Arbeit … vielleicht nicht ganz sauber ist.
Aber
einen aufrechten Mann gibt es in Georgien, einen, der die Werte hochhält
und dem die Korruption nichts anhaben kann: Slims Achmed Makaschwili,
seines Zeichens bescheidener kleiner Anwalt beim Seerechtsministerium.
Entschlossen, seinem rückwärtsgewandten Land zu neuen Chancen,
Effektivität, kurzum: zum amerikanischen Traum zu verhelfen, wendet
er sich in langen, hingebungsvollen Briefen an Hillary Clinton und malt
ihr in schillernden Farben seine Vision eines modernen Georgien aus –
immerhin ist die Senatorin Schirmherrin eines Programms, das Unternehmen
in ehemaligen Sowjetländern schulen soll in erfolgreicher
Geschäftsführung.
Allen Unkenrufen und Wahrscheinlichkeiten zum
Trotz wird Slims erhört und ingeladen – nach San Francisco! Für sechs
Wochen! Diese Reise wird sein eben und eine ganze Nation verändern.
Endlich kann er sich aus der Nähe nsehen, wie der Fortschritt
funktioniert. Doch Slims ist noch nicht sehr lang in Amerika … da
kommen ihm seine laute, keifende Familie und sein gepeinigtes,
feierfreudiges Land gar nicht mehr so blöd vor.
Ein großartiger Schelmenroman, eine unwirkliche Satire – und ein Werk von sprühender Fabulierlust und größtem Ideenreichtum.

Erscheinungstermin: 07.03,2016
Verlag: suhrkamp
Titel: Endgültig
Autoren/Herausgeber: Andreas Pflüger
Ausgabe: 1., Originalausgabe

ISBN/EAN: 9783518425213

Seitenzahl: 459
Format: 21,6 x 13,4 cm
Gewicht: 581 g
Sprache: Deutsch

Link zur Verlagsseite

Inhaltsbeschreibung von der Internetseite des suhrkamp-Verlages:

In ihrem ersten Leben war Jenny Aaron Mitglied einer
international operierenden Elitetruppe der Polizei – hochintelligent,
kampferprobt, effektiv. In ihrem zweiten ist sie Verhörspezialistin und
Fallanalytikerin beim BKA. Sie spürt das Verborgene und versteht es,
zwischen den Worten zu tasten – denn seit einem misslungenen Einsatz in
Barcelona ist Aaron blind. Die damaligen Ereignisse haben sie
traumatisiert. Doch es war nicht der schlimmste Tag ihres Lebens. Der
schlimmste Tag ihres Lebens ist heute.

Fünf Jahre nach Barcelona erhält Aaron einen Anruf: Die früheren
Berliner Kollegen bitten sie um ihre Mithilfe. Reinhold Boenisch, ein zu
lebenslänglich verurteilter Frauenmörder, gegen den Aaron als junge
Polizistin ermittelte, hat im Gefängnis eine Psychologin getötet. Sie
entschließt sich, den Fall anzunehmen und sich ihrer Vergangenheit zu
stellen. Doch Boenisch ist nur der Anfang, eine Schachfigur in einem
Komplott. Aaron wird erkennen, dass ihr bisheriges Leben eine einzige
Vorbereitung auf die folgenden sechsunddreißig Stunden war. Um dieses
Leben wird sie kämpfen müssen wie nie zuvor.
Andreas Pflüger stellt nicht nur die Wahrnehmung auf den Kopf, indem
er die Welt konsequent und mit großer atmosphärischer Dichte aus der
Perspektive einer Blinden beschreibt. Er dreht auch virtuos an der
Spannungsschraube, spielt mit den Erwartungen des Lesers, zieht ihn in
einen Sog. Unentrinnbar, sprachmächtig, adrenalingeladen.

 

Erscheinungstermin: 12.05.2016
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
Titel: Dichter treffen
Autoren/Herausgeber: Volker Weidermann

ISBN/EAN: 9783462048964

Sprache: Deutsch
Link zur Verlagsseite

Inhaltsbeschreibung von Internet seite des KiWi-Verlages: 

Dicht dran an den Dichtern: Porträts von Arjouni bis Zaimoglu, von Franzen bis Houellebecq, von Handke bis Wolf
Volker
Weidermann kennt sehr viele Autoren, trifft aber nur diejenigen, die
ihm wirklich gefallen. Während er in »Lichtjahre« die Geschichte der
deutschsprachigen Literatur von 1945 bis heute erzählte, stellt er nun
die Schriftsteller vor, die ihm am wichtigsten sind – in intensiven und
anschaulichen Porträts.
In seiner Arbeit als Kulturjournalist und
Literaturkritiker hat Volker Weidermann für die taz, die Frankfurter
Allgemeine Zeitung sowie die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung
geschrieben und ist seit 2015 Literaturredakteur beim Spiegel. In über
fünfzehn Jahren porträtierte er mehr als 50 Schriftsteller, einige in
Nachrufen, die allermeisten bei Begegnungen an für sie bedeutsamen
Orten. Dabei fand er Vögel am Tegeler Fließ, Weißbier am Chiemsee, den
Erdgeist von Oregon, die Büsten von Mailand, den Teppichhänler von Monte
Carlo und den Fliehenden von Madrid.
Volker Weidermann spricht
mit internationalen Schriftstellern über das Schreiben und das Leben,
ihre Themen und ihre Herkunft, ihre Hoffnungen und ihre Ängste, die
Vergangenheit und die Gegenwart, das Eigene und das Fremde. Er stellt
konkrete Fragen und bekommt originelle und überraschende Antworten, und
der Leser erhält tiefe Einblicke in das Leben und Werk der
Porträtierten. Ein ganz eigener und aufschlussreicher Leitfaden durch
die Literatur der letzten zwei Jahrzehnte!

 

Erscheinungstermin:  08.05.2016
Verlag: suhrkamp
Titel: Hades
Autoren/Herausgeber: Candice Fox, Thomas Wörtche (Hrsg.)
Übersetzer: Anke Caroline Burger
Aus der Reihe:suhrkamp Taschenbuch
Ausgabe: 1., Deutsche Erstausgabe

ISBN/EAN: 9783518466735

Seitenzahl: 350
Sprache: Deutsch
Link zur Verlagsseite

Inhaltsbeschreibung von der Internetseite des suhrkamp-Verlages:
Hades ist der ›Herr der Unterwelt‹ von Sydney. Er weiß alles über das
Verbrechen in seiner Stadt, denn auf seiner gigantischen Müllhalde
entsorgt er gegen Honorar Menschen, die gewaltsam zu Tode gekommen sind.
Dieses Schicksal hätten auch beinahe die Kleinkinder Eden und Eric
geteilt, die man bei Hades deponiert hat. Aber die beiden leben noch.
Sie wachsen bei Hades auf und werden Top-Cops bei der Mordkommission von
Sydney. Das ist jedoch nur ihr eines Gesicht, ihr eines Konzept von
»Gerechtigkeit«. Denn schließlich hat Hades Eden und Eric erzogen.

 

Erscheinungstermin: 23.06.2016
Verlag: Fischer
Titel: Herr der Fliegen
Autoren/Herausgeber: William Golding
Übersetzer: Peter Torberg
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783596950287
Originalsprache: Englisch

Seitenzahl: 304
Format: 19 x 12,5 cm
Gewicht: 366 g
Sprache: Deutsch
Link zur Verlagsseite

Inhaltsbeschreibung von der Internetseite des Fischer-Verlages:
Der Weltklassiker des Nobelpreisträgers Willam Golding endlich in neuer Übersetzung
William
Goldings erster und erfolgreichster Roman beschreibt das Ende der
Unschuld und ist eine dunkle Parabel auf die verborgene Barbarei
zivilisierter Gesellschaften.
Der Klassiker wirft Fragen nach der
Natur des Menschen und dem Pathologischen der Gesellschaft auf, die
heute so relevant sind wie 1954, als der Roman erstmals erschien. Ein
Abenteuerroman, der zum höllischen Inferno mutiert; einfach und spannend
erzählt, nun endlich in moderner Übersetzung von Peter Torberg.
Ein
Flugzeugabsturz über einer unbewohnten Insel im Pazifischen Ozean. Kein
Erwachsener überlebt, eine Gruppe englischer Schüler bleibt sich selbst
überlassen. Ralph, der zum Anführer gewählt wird, will das
Zusammenleben organisieren, aber die Führungsrolle wird ihm von Jack
streitig gemacht.
Zunächst erscheint der Verlust der
Zivilisation leicht zu bewältigen: Auf der Insel gibt es Wasser,
Früchte, sogar wilde Schweine. Es werden Hütten gebaut, die Insel wird
erforscht und ein Signalfeuer eingerichtet. Aber bald machen sich Terror
und primitive Barbarei breit. Die Schweinejagd artet zu blutigem
Schlachten aus, der Machtrausch gipfelt in der Bereitschaft zum Mord.
Aggression,
Gewalt, der Verlust aller Hemmungen machen aus dem Paradies bald ein
mörderisches Inferno. Ein Kampf um Leben und Tod, geführt von ganz
gewöhnlichen Jungen, die in der Wildnis zu menschlichen Bestien werden.
Oder ist es das wahre Gesicht des Menschen, das hier zum Vorschein
kommt?
William Goldings Meisterwerk ›Herr der Fliegen‹ ist ein
Klassiker der Weltliteratur begeistert Generationen von Lesern immer
wieder von neuem.

 

Erscheinungstermin: 21.05.2016
Verlag: Rowohlt
Titel: Manhattan Transfer
Autoren/Herausgeber: John Dos Passos
Übersetzer: Dirk van Gunsteren

ISBN/EAN: 9783498050467
Originaltitel: Manhattan Transfer

Seitenzahl: 544
Format: 20,5 x 12,5 cm
Sprache: Deutsch
Link zur Verlagsseite

Inhaltsbeschreibung von der Internetseite des Rowohlt-Verlages:
Manhattan Transfer gehört zu den großen revolutionären Romanen
des 20. Jahrhunderts. Durch eine Fülle von Schauplätzen und Charakteren
lässt Dos Passos ein schillerndes Porträt des urbanen New Yorker
Dschungels entstehen, in dem das Jagdfieber wütet: nach Arbeit, Glück
und Macht. Die Figuren des Romans – ein junger Einwanderer, ein
Gewerkschaftsführer, ein Mörder, ein Karrierist, eine nach
Selbstständigkeit strebende Frau, ein sensibler Alkoholiker und andere –
scheinen aus der unbestimmbar großen Masse der Stadtbewohner
herausgerissen, um irgendwann wieder in ihrem Gewühl unterzugehen. Der
eigentliche Protagonist des Romans ist jedoch die Großstadt New York von
den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts bis nach dem Ersten Weltkrieg –
eine immense, scheinbar anarchische Macht, der alle ausgeliefert sind.

Der Roman ist panoramisch, filmisch, eine beeindruckende Collage
modernen Lebens, voller Episoden und Brüche. Dos Passos‘ Kamerablick
setzt das Dokumentarische neben das Erleben seiner fiktiven Figuren; er
verfolgt sie durch das Dickicht der Stadt, überlässt es jedoch dem
Leser, seine Schlüsse aus ihrem Lebenskampf zu ziehen.

Nach Erscheinen dieses Romans rückte Dos Passos mit einem Schlag in
die Riege der wichtigsten Autoren des 20. Jahrhunderts. In ihm
vermischen sich der Naturalismus eines Theodore Dreiser und der
Modernismus eines James Joyce zu einem vibirierenden, atemlos
rhythmischen Stil, der bis heute nichts von seiner schillernden
Farbigkeit und leuchtenden Intensität eingebüßt hat. Zahlreiche Autoren
nahmen sich Dos Passos weltweit zum Vorbild, unter anderm übte er
maßgeblichen Einfluss auf Alfred Döblins berühmten Roman Berlin Alexanderplatz aus.

Die vorliegende Neuübersetzung stammt von dem renommierten
Literaturübersetzer Dirk van Gunsteren (Thomas Pynchon, Philip Roth,
T.C. Boyle) und ersetzt die aus dem Jahr 1966 stammende von Paul
Baudisch. Sie ist mit einem Nachwort von Clemens Mayer (bekannt durch
seinen ebenfalls Dos Passos verpflichteten großen Leipzig-Roman Im Stein) versehen.

 

Erscheinungstermin: 16.02.2016
Verlag: DuMont Buchverlag
Titel: Der Krieg im Garten des Königs der Toten
Autoren/Herausgeber: Sascha Macht
Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783832198275

Seitenzahl: 200
Format: 21 x 13,5 cm
Sprache: Deutsch
Link zur Verlagsseite

Inhaltsbeschreibung von der Internetseite des Dumont-Verlages: 
Was tun, wenn man 17 ist und die Eltern über Nacht verschwinden, ohne
eine Nachricht zu hinterlassen? Man übernimmt selbst den Abschluss
seiner Erziehung – mithilfe der miesen Horrorfilme, die man vom »schönen
Hans« im Dorfladen geschenkt bekommt. Bruno Hildago hat jedoch noch
ganz andere Probleme. Denn er lebt nicht nur in einem Provinznest,
sondern auf einem riesenhaften Eiland, das infolge von Atomtests aus dem
Ozean aufgestiegen ist. Die glanzvollen Gründerjahre sind vorbei, nun
liegt die Insel-Gesellschaft am Boden. Rebellen marodieren, ausländische
NGOs versuchen, die Bewohner mit dem Nötigsten zu versorgen, Antilopen
weiden in der Savanne zwischen den Müllbergen einer zerbrochenen Utopie.
Sascha Macht schickt seinen jungen Helden auf eine Reise durch diese
schillernde, kühn erträumte Welt, die doch bedrohlich nah an unserer
Realität gebaut ist. Er erzählt eine Geschichte über das
Erwachsenwerden, die langen Schatten der großen Ideologien und die
heilsame Kraft des Horrorfilms: sprachmächtig, klug und irre witzig.

»Wie hier einer mit der Eleganz des Motorsägenspezialisten aus dem
Weltgeäst wilde, wilde, anarchische Literatur entastet, wie frei hier
einer in das Realistische reinsägt, in das Symbolische, in das Absurde
und Fantastische, ohne dass die Kette geölt werden müsste, ohne
Rückschlag und auch ohne selbst die Bodenhaftung zu verlieren – das ist
grandios, das ist doch grandios!« Saša Stanišić

 

Erscheinungstermin: 21.01.2016
Verlag: Fischer
Titel: Hinten sind Rezepte drin
Autoren/Herausgeber: Katrin Bauerfeind
Aus der Reihe: Fischer Paperback

Ausgabe: 1. Auflage

ISBN/EAN: 9783596033966

Seitenzahl: 224
Format: 21,4 x 13,4 cm
Gewicht: 317 g
Sprache: Deutsch
Link zur Verlagsseite 

Inhaltsbeschreibung von der Internetseite des Fischer-Verlages:
Kann ich emanzipiert sein und trotzdem ohne Unterwäsche in die Stadt?
Bin ich schon eine moderne Frau, nur weil ich nicht kochen kann?
Kriege ich in einer Beziehung auch Treuepunkte?
Muss es in Frauenbüchern eigentlich immer um Männer, Mode und Cellulite gehen?
Wenn
Sie solche Fragen mögen, werden Sie in diesem Buch viel Spaß haben.
Klar, für den Preis dieses Buchs können Sie sich auch einen dünnen
Thomas Mann kaufen oder zwei Hemingways, also echte Nobelpreisträger,
oder eine gebrauchte Bibel, also praktisch das Wort Gottes, aber überall
da steht wenig über Frauen, und schon gar nichts Lustiges oder nicht
viel Wahres …
Katrin Bauerfeind erzählt in ihrem neuen Buch, was
es heutzutage heißt, eine Frau zu sein: mit Witz, aber ernstgemeint,
ohne Quote und Aufschrei, aber auch ohne Drumrumreden. Es geht um
Playmobilfrisuren, Wellnesswahnsinn, schlechten Sex und gute Freunde und
um Männer, Mode, Cellulite. Und hinten sind natürlich keine Rezepte
drin …

So, das waren meine 10 Bücher, ich bin aber sicher, dass ich noch einige Schätze übersehen habe. Da bin ich auf eure Listen gespannt, die bestimmt auch mit Tipps gespickt sind.
Ich hätte sogar mehr als 10 gehabt, aber die wahrscheinlich ohnehin stark beworbenen neuen Bücher von Robert Galbraith /J.K. Rowling, John Irving oder Jonas Jonasson habe ich mal außen vor gelassen. Ich bin auch auf einige interessante Titel gestoßen, die 2016 erstmals im Taschenbuch veröffentlicht werden. Diese werde ich noch in einem separaten Beitrag zusammenfassen.

Ich freue mich wie immer über Eure Kommentare und Meinungen und werde gespannt in Eure Listen schauen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

20 Comments

  • Reply Aleshanee Tawariell 14. Januar 2016 at 06:05

    Guten Morgen Thomas!

    Ich bin auch keine, die sich durch die vielen Neuerscheinungen wühlt … ich krieg das meistens mit, wenn auf Blogs die entsprechenden Posts kommen oder auf Facebook auf einmal von neuen Büchern geschwärmt wird, die grade erschienen sind xD

    ABER ich hab doch so einige Bücher, auf die ich sehnsüchtig warte, das sind vor allem Reihenfortsetzungen 😉

    Von deiner Liste sagt mir kein Buch was, aber die ersten beiden sehen auf jeden Fall interessant aus! Das Cover von James Lee Burke … das erinnert mich an ein anderes Buch und ich glaube fast, das war vom selben Autor – mir fällt grad nur nicht ein, wie es hieß. Aber das war letztes Jahr glaub ich auch auf einigen Blogs zu finden (Regengötter? Kann das sein?)

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten Wunschlisten Bücher

    • Reply Thomas 14. Januar 2016 at 17:58

      Hallo Aleshanee,
      die Tipps aus den Blogs kommen ja auch immer noch dazu, leider immer zu wenig Zeit, zu viele Bücher ;-)) Aber es gibt schlimmere Probleme.
      Ja, Burke hat mit Rgengötter einen der Top-Krimis der letzten Jahre veröffentlicht. Hat mir sehr gut gefallen.
      Liebe Grüße
      Thomas

    • Reply Aleshanee Tawariell 14. Januar 2016 at 19:58

      Ah okay 😉 Vielleicht pack ich dann mal Regengötter doch auf die Wunschliste – ich war mir da bisher noch nicht so sicher, ob das was für mich ist. Dann probier ichs vielleicht doch einfach mal aus

  • Reply Janines Bücherwelt 14. Januar 2016 at 06:12

    Guten Morgen Thomas,

    unser unterschiedlicher Lesegeschmack verhindert glaube ich Gemeinsamkeiten auf unseren Listen 🙂 "Hinten sind Rezepte drin" hört sich allerdings recht lustig bzw. interessant an. Vielleicht werde ich mir das mal näher ansehen. Ansonsten schauts eher mau aus 🙂

    Einen schönen Donnerstag,
    Janine
    Meine TopTen Neuerscheinungen 2016

    • Reply Thomas 14. Januar 2016 at 18:00

      Hallo Janine, ja, das letztere ist wohl mehr so ein Frauending, aber ich find' sie einfach klasse und zu wissen, wie Frauen ticken ist natürlich für Männer auch interessant ;-))
      Liebe Grüße
      Thomas

  • Reply Tina 14. Januar 2016 at 08:43

    Guten Morgen,
    Gemeisnamkeiten haben wir keine, aber ich habe auf Anhieb ein paar Bücher bei dir gefunden, die dann jetzt auch auf meiner Wunschliste stehen 🙂 Besonders "Hades" interessiert mich…

    LG
    Tina

    • Reply Thomas 14. Januar 2016 at 18:01

      Hallo Tina,
      dann ist hoffentlich was für dich dabei und bei Hades hoffe ich mal, dass der suhrkamp-Verlag auch im Thriller-Bereich für Qualität steht.
      LG
      Thomas

  • Reply HibiscusFlower 14. Januar 2016 at 09:07

    Guten Morgen Thomas 😉
    Der heutige TTT hat mich auf deinen Blog gebracht und ich muss gestehen, dass ich absolut unerwartet auf zwei Bücher gestoßen bin, die ich mir doch gleich vermerken musste (Hades sowie Manhatten Transfer). Aber auch die Bücher von James Lee Burke sind mir schon untergekommen und haben meine Neugier geweckt.
    Liebe Grüße,
    Hibi

    • Reply Thomas 14. Januar 2016 at 18:03

      Hallo Hibi,
      daher finde ich den TTT so interessant, man stößt auf Bücher, die man alleine gar nicht entdeckt hätte.
      Liebe Grüße
      Thomas

  • Reply Favola 14. Januar 2016 at 09:44

    Hallo Thomas

    Wir haben total unterschiedliche Titel auf unserer Liste. Seit ich Kinder habe, hat sich mein Leseverhalten total verändert. T.C. Boyle habe ich davor nämlich auch gelesen ….
    Und "Herr der Fliegen" musst ich vor langer, langer Zeit auf Englisch lesen.

    lg Favola

    • Reply Thomas 14. Januar 2016 at 18:05

      Hallo Favola,
      Boyle habe ich sehr spät entdeckt und Herr der Fliegen ist ein Klassiker, den ich bisher noch nicht kenne. Ich finde es interessant wie sich mit dem Alter der Kinder der Lesegeschmack ändert (oder ist es unser Alter ;-))) )
      LG
      Thomas

  • Reply WortGestalt 14. Januar 2016 at 09:51

    Ich wühle mich zweimal im Jahr mit großer Freude durch die neuen Verlagsprogramme, erwarte die Vorschauen immer mit größerer Vorfreude als früher Weihnachten und Geburtstag zusammen. 😀 Ich hatte auf meinem Blog auch schon direkt an Neujahr eine Liste mit den Büchern veröffentlicht, auf die ich mich besonders freue. Gute Einstimmung für Jahreswechselmuffel wie mich! 😉

    Eine Seite, auf der alle Verlagsprogramme gesammelt werden, kenne ich aber auch nicht (wüsste auch gar nicht, wer das machen sollte, wenn nicht eine Privatperson, höchsten beim Börsenhandel könntest Du mal schauen), die muss man sich von jeder Verlagshomepage selbst herunterziehen, was ich aber auch nicht weiter umständlich finde.

    Von den Büchern hier bin ich auf "Hades" schon sehr gespannt, das werde ich wohl auch in jedem Fall lesen!

    • Reply Thomas 14. Januar 2016 at 18:11

      Hallo,
      ja, das Gefühl kenne ich. Man freut sich in vielen Prospekten über die interessanten neuen Titel. Ich werde das jetzt auch wieder regelmäßig machen.
      Hades scheint ja wirklich guten Anklang zu finden, da bin ich dann mal auf die ersten Meinungen gespannt.
      LG
      Thomas

  • Reply Alke 14. Januar 2016 at 11:42

    Hallo Thomas,
    von James Lee Burke habe ich "Glut und Asche" vor ein paar Wochen bekommen, hatte jedoch noch keine Zeit es zu lesen und auch von Boyle will ich unbedingt bald was lesen. Aber auch der Rest von deiner Liste klingt recht interessant.
    "Im Himmel gibt es Coca Cola" hat der Postbote mir gestern für die Leserunde auf Lovelybooks gebracht – ich freue mich schon drauf.

    Liebe Grüße
    Alke von
    lesefutter.blogspot.de

    • Reply Thomas 14. Januar 2016 at 18:14

      Hallo Alke,
      dann solltes Du m.E. vorher noch "Regengötter" lesen, wenn noch nicht passiert. Die Handlung von Glut und Asche schließt m.W. dort an.
      Dann sehen wir uns ja bei der Leserunde bei lovelybooks (mein Name dort: blauerklaus), ich bin auch dabei ;-)))
      Liebe Grüße
      Thomas

  • Reply Martina 14. Januar 2016 at 15:14

    Hallo Thomas!
    Ich habe auch eben deinen Blog gefunden und bleibe gleich da 😉 Interessante Bücher hast du hier aufgelistet. "Hades" hört sich ja sehr interessant an! Das Buch werde ich mir gleich vormerken.
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    • Reply Thomas 14. Januar 2016 at 18:16

      Hallo Martina,
      schön, dass du mich gefunden hast ;-))) Bei Hades bist du nicht alleine, sh. oben. Kriegt man irgendwann Gratis-Exemplare vom Verlag ;-))) ?
      Liebe Grüße
      Thomas

  • Reply Reading Parrot 14. Januar 2016 at 18:25

    "Im Himmel gibt es Coca Cola" klingt nach einem Buch, was mich auch interessieren könnte.
    Ansonsten: Mein SuB ist auch so riesig und auf meiner Wunschliste habe ich schon noch so viele toll klingende Titel notiert; ich will 2016 davon mal ordentlich was "abarbeiten" und bin daher auch mit einer sehr überschaubaren Auflistung in dieser Woche am TTT-Start. 😉

    LG,
    Tanja

  • Reply Yvis Leseecke 14. Januar 2016 at 21:49

    Guten Abend,

    tolle Liste. Ich mag das Thema heute sehr, weil mal da auf super Neuerscheinungen stößt, die man selber noch nicht entdeckt hat.

    Herr der Fliegen als Neuauflage hat sofort mein Interresse geweckt, daher habe ich es mir gleich mal auf die WULI gepackt 😉

    http://yvisleseecke.blogspot.de/2016/01/ttt-10-bucher-auf-die-ich-mich-in-2016.html

    LG
    die Yvi

  • Reply Seitenfetzer 16. Januar 2016 at 14:14

    Ave,
    wirklich interessant klingt für mich vor Allem Dichtertreffen, wobei ich da auch erst noch abwarten werde, wer denn genau darin vertreten ist.

    "Herr der Fliegen" zählt zu den Büchern, die ich auch irgendwann mal lesen muss, wobei ich mich daran womöglich auch auf Englisch versuchen werde.

    "Hinten sind Rezepte drin" klingt einerseits interessant, andererseits aber auch nicht wie ein Titel, auf den ich jetzt sehnsüchtig warten würde. Vielleicht wird das so ein typischer "Ich habe noch ein paar Minuten bis der Zug kommt"-Kauf.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Seitenfetzer

  • Leave a Reply